Rechte und Pflichten für Vermieter

Für den Einbau der Rauchwarnmelder in Bundesländern mit Rauchmelderpflicht ist in der Regel der Bauherr bzw. Eigentümer des Hauses/der Wohnung verantwortlich (Ausnahme: Mecklenburg-Vorpommern).  In einigen Bundesländern liegt auch die gesetzliche Wartungspflicht beim Haus- bzw. Wohnungseigentümer. Aber es gibt auch mehrere Bundesländer, die dem unmittelbaren Besitzer – sprich dem Mieter – die Wartung übertragen, falls nicht der Eigentümer die Verpflichtung übernimmt.

Schild Kauf Miete

Kauf oder Miete? Zeitgemäße Anschaffungsformen

Für Kauf, Installation und Wartung von Rauchmeldern durch den Vermieter gibt es heute mehrere Optionen und Dienstleistungsangebote:

a) Der Kauf der Rauchmelder erfolgt durch den Vermieter. Der Einbau findet durch eigene oder externe Hausmeisterdienste statt.
b)  Energiemessdienstleister bieten folgende Anschaffungsformen an: Verkauf/Vermietung mit oder ohne Montage plus der jährliche Prüfung gemäß DIN 14676.

Jetzt in der Pflicht: Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen

Achtung Eigentümer: Die Übergangsfrist für Wohngebäude lief in 3 Bundesländern zum 31.12.2015 aus

Zeit, die ersten Rauchmelder im Norden auszutauschen

10 Jahre Rauchmelderpflicht in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.