MENU
Rauchmelder im Schlafzimmer
Beratung

Rauchmelder im Schlafzimmer

Rauchmelder retten Leben / September 19, 2017

Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht, so wie kürzlich während des katastrophalen Hochhausbrands im Londoner Stadtteil Kensington, der vielen Menschen in ihren Wohnungen das Leben kostete. Entgegen der landläufigen Meinung sterben die meisten Menschen nicht durch Feuer, sondern an einer Rauchgasvergiftung. Denn Rauchgas verbreitet sich schneller als Feuer und ist lautlos. Während wir schlafen, ist vor allem unsere Fähigkeit stark vermindert, Gerüche wahrzunehmen. Dieser Umstand führt jedes Jahr allein in Deutschland immer noch zu 360 Toten durch Rauchgasvergiftung. In allen Bundesländern gibt es daher eine Rauchmelderpflicht für privaten Wohnraum für Schlaf- und Kinderzimmer sowie Flure, die als Rettungswege dienen. In Baden-Württemberg sowie in Berlin und Brandenburg geht die Gesetzgebung sogar darüber hinaus. 

Wenn der Rauchmelder im Schlafzimmer blinkt 

Viele Menschen fühlen sich nachts jedoch durch das Licht der LED-Statusleuchte im Schlafzimmer gestört. Dabei erfüllt die Statusleuchte eine wichtige Funktion: Ohne LED würde man den Unterschied zwischen einem „toten“, nicht funktionsfähigen Melder und einem funktionierenden Rauchmelder nicht erkennen. Abhilfe schaffen schlafzimmertaugliche Rauchmelder, welche das Licht der Statusanzeige während der Nachtzeit dimmen oder ganz abschalten. 

Auch vermeidbar: Batterieausfallmeldungen finden üblicherweise in der Nacht statt, da die Temperaturen kurz vor Sonnenaufgang am kühlsten sind. Dazu gibt es ebenfalls geeignete Rauchmelder, die diese Meldungen nicht in der Nachtzeit ausgeben, sondern erst am Morgen.  

Schlafzimmertaugliche Rauchmelder

Fazit: Fühlen Sie sich nachts im Schlafzimmer vom Licht der LED-Statusleuchte oder von Ausfallmeldungen des Melders gestört, setzen Sie am besten auf schlafzimmertaugliche Rauchmelder. 

Diese bewirken ein Abschalten der visuellen und akustischen Signale wie LED-Blinklicht, Batterieausfallton etc. in der Nachtzeit, ohne die Raucherkennung zu beeinträchtigen. Der Melder funktioniert also weiterhin und kann im Notfall Alarm geben. 

Besonders praktisch in Bezug auf die Wartung und vermeidbare Batteriewechseltöne sind Qualitätsrauchmelder mit fest eingebauter 10-Jahres-Batterie. Somit entfällt nicht nur das jährliche Auswechseln der Batterie, sondern auch der Alarmton zum Batteriewechseln. Außerdem punkten Qualitätsrauchmelder mit besonderer Langlebigkeit, erhöhtem Schutz vor Falschalarmen und zuverlässiger Funktionsbereitschaft. 

Back to Top