MENU

RAUCHMELDER PRÜFEN UND PFLEGEN

Ihren Rauchmelder in 5 Schritten prüfen und pflegen

Die Vorschriften zur Rauchmelder Wartung wird in der Rauchmelder DIN 14676 geregelt. Die Prüfung und Pflege der Rauchmelder soll regelmäßig gemäß Herstellerangaben erfolgen, mindestens jedoch alle 12 Monate.

Doch bevor Sie die Rauchmelder prüfen, noch etwas Wichtiges vorab: 

  • Dokumentieren Sie, wann Sie Ihre Rauchmelder geprüft haben und was Sie darüber hinaus gemacht haben (abgestaubt, Batterie gewechselt etc.)
  • Halten Sie sich immer an die Herstellerangaben, wie oft geprüft werden soll, mindestens jedoch alle 12 Monate plus/minus 3 Monate. Die Herstellerangaben finden Sie in der Bedienungsanleitung des Rauchmelders. Bewahren Sie diese gut auf. Als Vermieter geben Sie diese an den Mieter weiter, sofern der Mieter für die Wartung zuständig ist. Haben Sie einen Dienstleister mit der Wartung beauftragt, geben Sie ihm die Anleitung weiter.

Prüfen Sie folgende 5 Punkte:
(Sie sind angelehnt an die Rauchmelder DIN 14676, die die Instandhaltung von Rauchmeldern regelt.)

Gerätefunktion über Prüftaste testen

Drücken Sie die Prüftaste am Rauchmelder. Gibt der Melder nach einigen Sekunden keinen Signalton ab, ist die Funktion gestört. In diesem Fall tauschen Sie die Batterie bzw. wenn das nicht hilft, den Rauchmelder aus.

Generell sind alle Rauchmelder spätestens 10 Jahre (plus 6 Monate Karenzzeit) nach Inbetriebnahme auszutauschen, da nach dieser Zeit eine einwandfreie Funktion nicht mehr gewährleistet ist.

Gerät generell prüfen

Prüfen Sie, ob die Raucheintrittsöffnungen frei von z.B. Staub, Insekten oder Abdeckungen sind und der Rauchmelder nicht beschädigt ist. Tauschen Sie beschädigte oder stark verschmutzte Rauchmelder bitte umgehend aus. Möchten Sie den Rauchmelder reinigen, beachten Sie hierzu die Vorgaben des Herstellers.

Umgebung prüfen

Prüfen Sie, ob der Rauchmelder in einem Umkreis von mindestens einem halben Meter frei von Hindernissen ist, wie z.B. von Wänden, Raumteilern und Einrichtungsgegenständen. Nur so ist sichergestellt, dass eventueller Brandrauch ungehindert in den Rauchmelder eindringen und Alarm schlagen kann.

Raumnutzung prüfen

Prüfen Sie, ob Rauchmelder noch überall dort installiert sind, wo Menschen schlafen: im Kinderzimmer, Schlafzimmer, Gästezimmer. Bedenken Sie, dass manch einer eventuell auch im Wohnzimmer oder Arbeitszimmer ein Nickerchen macht. Rüsten Sie Rauchmelder in allen Räumen nach, in denen Menschen schlafen, damit diese im Brandfall alarmiert werden – denn Brandrauch nehmen Schlafende nicht wahr. Prüfen Sie auch, ob Rauchmelder in Fluren, die als Fluchtwege dienen, installiert sind.

Wird ein Raum ohne Rauchmelder zum Schlaf- oder Kinderzimmer umfunktioniert, muss dort ein Melder nachgerüstet werden. Welche Räume mindestens mit Rauchmeldern ausgerüstet sein müssen, steht in den jeweiligen Landesbauordnungen. Diese finden Sie hier. Für einen optimalen Schutz empfehlen wir, alle Wohnräume (außer Küche und Bad) mit Rauchmeldern auszustatten.

Batterie wechseln

Bei Rauchmeldern ohne das Qualitätszeichen „Q“ muss in der Regel die Batterie nach Herstellerangaben ausgetauscht werden. Tauschen Sie die Batterie des Rauchmelders immer gemäß der Herstellerangaben aus. Benutzen Sie dafür die vom Hersteller vorgegebenen Batterietypen, da eine andere Batterie die Funktion des Rauchmelders beeinflussen kann.

Rauchmelder mit austauschbaren Batterien

Sie hören im Abstand von wenigen Minuten einen Signalton, der leiser und in längeren Abständen piept als der Dauerton eines Alarmsignals? Tauschen Sie die Batterie in diesem Fall sofort aus, da die Batterie dann leer ist und der Rauchmelder so nicht mehr funktionieren kann.

Rauchmelder mit fest eingebauten Batterien

Es ertönt eine Störungsmeldung bzw. einen Signalton? Tauschen Sie den Rauchmelder in diesem Fall sofort komplett aus.

Fachberater

Nutzen Sie unsere Fachberatersuche und kontaktieren Sie einen Fachberater in Ihrer Nähe.

weiterführende Themen:

Die Rauchmelderpflicht gilt in allen 16 Bundesländern.

Informieren Sie sich, wie und wo Sie Rauchmelder richtig anbringen.

Installation und Wartung der Rauchmelder in Wohnhäusern oder Eigentumswohnungen.

Qualitätsrauchmelder erkennt man an bestimmen Gütezeichen. Achten Sie beim Kauf auf das Qualitätszeichen.