So entsorgen Sie Rauchmelder und dazugehörige Batterien richtig

Rauchmelder retten Leben / Februar 26, 2020

Ob Sie sich für einen einfachen oder einen hochwertigen Rauchmelder mit dem Qualitätssiegel „Q“ entscheiden, sie einen Funkrauchmelder oder ein Smart-Home-System auswählen – Rauchmelder müssen unbedingt spätestens alle zehn Jahre ausgetauscht werden. Nutzen Sie Ihren Rauchmelder länger, können Sie sich im Ernstfall nicht auf das lebensrettende Alarmsignal verlassen.

In den meisten Bundesländern wurde bereits vor weit mehr als 10 Jahren die Rauchmelderpflicht eingeführt. In einigen Bundesländern ist das Ende der Übergangsfrist jetzt bereits 10 Jahre her: Mecklenburg-Vorpommern 2010, Schleswig Holstein und Hamburg 2011. Hier muss spätestens jetzt der erste Rauchmelderwechsel vorgenommen werden. Und mit dem Auswechseln stellt sich auch die Frage, wie das Altgerät und die dazugehörigen Batterien ordnungsgemäß entsorgt werden.

So entsorgen Sie Rauchmelder und dazugehörige Batterien richtig

Was muss ich bei der Rauchmelder-Entsorgung beachten?

Altgeräte dürfen nicht in den Hausmüll. Sie gelten als Elektrogeräte und müssen entsprechend entsorgt werden. Gleiches gilt auch für die Batterien, damit die Schadstoffe von den Rohstoffen getrennt werden können.

Funktioniert Ihr Rauchmelder mit herausnehmbaren Batterien, recyceln Sie Gerät und Batterien separat. Ist die Batterie fest eingebaut, entsorgen Sie den Rauchmelder zusammen mit der Langzeitbatterie.

Wo entsorge ich alte Rauchmelder und Batterien?

In der Regel bringen Sie alte Rauchmelder zum Wertstoffhof. Das ist für Sie kostenfrei. Informieren Sie sich auf der Homepage der Stiftung EAR, wo sich die nächste Sammelstelle in Ihrer Umgebung befindet. Zudem erhalten Sie dort viele weitere nützliche Beiträge rund um das Thema Recycling.

Rücknahme durch den Hersteller möglich

Manche Hersteller bieten auch ein Rücknahmesystem an. Darüber können Sie unentgeltlich Ihre alten Rauchmelder zurückgeben. Wenn dies der Fall ist, erhalten Sie sämtliche Informationen dazu direkt vom Hersteller.

Seit einigen Jahren sind unter bestimmten Voraussetzungen auch die Einzelhändler sowie einige Online-Shops verpflichtet, alte Rauchmelder anzunehmen. Informieren Sie sich am besten direkt beim Kauf, ob der Händler die Rücknahme von Altgeräten übernimmt.

Leere Batterien können sie mittlerweile bei fast jedem Supermarkt in einer Extra-Box abgeben. Oder Sie geben diese ebenfalls bei Ihrer nächsten Fahrt zum Wertstoffhof ab.

Schützen Sie Natur und Umwelt, indem Sie Ihre alten Rauchmelder und die Batterien richtig entsorgen.