MENU
Rauchmelder austauschen: Das müssen Sie wissen
Eigentümer

Rauchmelder austauschen: Das müssen Sie wissen

Rauchmelder retten Leben / September 27, 2018

Rauchmelder retten Leben – in Neu- und Umbauten sind die kleinen Lebensretter bereits bundesweit vorgeschrieben. Für Bestandsbauten gelten nur noch vereinzelt Übergangsfristen wie in Berlin, Brandenburg und Thüringen. Einzig in Sachsen gilt die Gesetzgebung nur für Neu- und Umbauten.

Noch immer kommen jedes Jahr Hunderte Menschen durch Wohnungsbrände ums Leben. Entgegen der allgemeinen Annahme sind nicht etwa Verbrennungen, sondern Vergiftungen durch Brandrauch die häufigste Todesursache. Weil beim Schlafen unser Geruchssinn gehemmt ist, nehmen wir die Gefahr nicht rechtzeitig wahr und ersticken am hochgiftigen Brandrauch – schon wenige Atemzüge genügen!

Wann sollte ich Rauchmelder austauschen?

Rauchmelder warnen uns rechtzeitig vor dem toxischen Brandrauch – so bleibt Zeit, sich und andere in Sicherheit zu bringen und die Rettungskräfte zu alarmieren. Dabei ist zu beachten: Nur ein einwandfrei funktionierender Rauchmelder kann im Notfall Leben retten. Deshalb sind eine regelmäßige Inspektion und Wartung und der regelmäßige Austausch defekter bzw. zum Austausch anstehender Rauchmelder obligatorisch. Rauchmelder sollten spätestens nach zehn Jahren Betriebsdauer gegen neue Melder ausgetauscht werden.

Wo kann ich Rauchmelder kaufen?

Rauchmelder kaufen ist einfach: Die kleinen Lebensretter sind in Online-Shops, Bau- und Elektromärkten und gut sortierten Elektrofachgeschäften erhältlich. Wer spezielle Lösungen oder Qualitätsrauchmelder mit dem “Q“ sucht, sich über funkvernetzte Melder, Sondermelder oder smarte Melder ausführlich beraten lassen möchte, ist in einem Elektrofachgeschäft auf jeden Fall gut aufgehoben.

Ein guter Ansprechpartner für Eigentümer und Vermieter bzw. Wohnungsbaugesellschaften und Wohnungseigentümergemeinschaften ist eine „Q“ Geprüfte Fachkraft, z.B. von einem (Mess-)Dienstleister. Dieser berät, verkauft, installiert und wartet die Rauchmelder regelmäßig meist aus einer Hand.

Wie bringe ich Rauchmelder richtig an?

Rauchmelder anbringen ist nicht kompliziert: Achten Sie auf die Angaben des Herstellers und installieren Sie den Rauchmelder wie in der Montageanleitung angegeben mittig und waagerecht an die Zimmerdecke. Halten Sie bei der Installation ausreichend Abstand, das heißt mindestens 50 cm, zu Wänden, Balken, Unterzügen sowie zu Lampen, Möbeln und Abluftschächten. Haben Sie die Melder angebracht, prüfen Sie die Betriebsbereitschaft der Melder mit Betätigen des Testknopfs. Sollten Sie über einen besonderen Raumzuschnitt verfügen, ist am besten ein Dienstleister mit einzubeziehen.

Back to Top